Unser Team

Leidenschaft zum Genuss

Ein Restaurant ist Ambiente, ist Atmosphäre, ist Geselligkeit – und ist das, was in der Küche zubereitet wird. Nur wenn all diese Elemente fein aufeinander abgestimmt ineinandergreifen, fühlen sich unsere Gäste rundum wohl.

Daher wird der Chefkochtopf bei uns nicht von irgendjemandem geschwungen, sondern von Robert Bluhm – und damit von Kochkunstleidenschaft, von internationaler Cuisine-Erfahrung, von der Lust an Exklusivität und Kreativität.

https://www.fischers-kueche.de/wp-content/uploads/2017/09/team-right-482x631-1-2-482x631.png

Köche & Servicepersonal

Chef de cuisine

Robert Bluhm

Unser Küchenchef hat sein Handwerk von 2002 bis 2005 erlernt und seine kulinarische Finesse in den Folgejahren in renommierten Vier- und Fünf-Sterne-Hotels in Irland, Deutschland, Österreich und der Schweiz beständig erweitert und verfeinert. Kein Standard, sondern gaumenschmeichelnde Vollendung – nichts weniger ist sein Anspruch.

Genau in diesem Sinne serviert Ihnen Robert Bluhm zusammen mit seinem Team in der Fischers Küche nur das Auserlenste aus der Welt des Fisches, des Fleisches und der Salate, garniert mit der ihm eigenen, raffinierten Würzung und einer bis auf die kleinste Geschmacksnuance versessene Detailverliebtheit. Mit den Produkten der „Müritzfischer“ setzt unser Küchenchef an einer hochqualitativen und stets frischen Grundlage an, um ihnen einen besonderen – seinen persönlichen Zauber zu verleihen.

Als Ausbilder gibt Robert Bluhm seine Kenntnisse an Nachwuchsköche weiter, als Gastgeber teilt er seinen eigenen „Küchen-Enthusiasmus“ mit seinen Gästen: Die offene Küche in unserem Restaurant, der regelmäßig gebotene „Chef´s Table“ und die interaktiven Kochschulen der Fischers Küche sind Ausdruck seines Anliegens, das „Erlebnis Essen“ gemeinsam mit Ihnen zu erkunden.

„Wenn Ihnen, werte Gäste, in Ihrer Unterhaltung ab und an und im positivsten Sinne der Atem stockt, wenn Sie ein einzelner Leckerbissen von anderen Gedanken ablenkt und innehalten lässt, wenn Sie sich für einen kurzen Moment oder über Minuten hinweg nur auf Ihren Gaumen konzentrieren können – dann betrachte ich mein Werk als gelungen.“

Robert Bluhm